Zitronenmuffins mit Lemoncurd

Sauer macht lustig!

Ja, ich gebe zu, ich war beim Möbelschweden.
Ja, ich gebe zu, ich habe nicht nur die Dinge gekauft, die auf meiner Liste standen!
Aber es waren keine Servietten und auch keine Teelichter!
Einen lustigen Post zum Thema Frauen und der Möbelschwede habe ich bei Typisch Mann gefunden, die armen Männer müssen ja wirklich sehr leiden. Haben die sich schon mal gefragt, wie es uns im Baumarkt geht? Wobei ich da eigentlich auch gerne bin. Dort fühlt man sich immer so beschwingt und voller Tatendrang und man bekommt vorgegaukelt, daß Heimwerken unglaublich easy peasy ist…

Zurück zu meinem Einkauf. Es waren Muffinformen aus Silikon. Zwergin No2, die bei dem Deal dabei war hat es gefreut, schließlich waren auch welche in ROSA dabei!
Und da meine Zwerginnen Zitronenmuffins lieben und ich auch noch Lemoncurd übrig hatte, mußten es eben Zitronenmuffins mit Lemoncurdfüllung sein!!
Gehen schnell und sind frisch unglaublich lecker!
Ich nehme immer mein Zitronenkuchenrezept:

Zutaten

(für 6 Muffins oder 24 Minimuffins)

100 g Butter oder Margarine
125 g Zucker
  75 g Mehl
  75 g Speisestärke
2 Eier 
Abrieb von 1 Zitrone
Saft von 1 Zitrone
½ TL Backpulver 
Lemoncurd für die Füllung
   

Zubereitung

  1. Weiches Fett in eine Schüssel geben. Zitronenabrieb, Zucker, Eier, Stärke, Mehl und Backpulver draufgeben und alles mit einem Mixer auf der höchsten Stufe gut verrühren.
  2. Gesamtrührdauer etwa 2 Minuten.
  3. Muffinform fetten und Teig zur Hälfte einfüllen.
  4. Lemoncurd darauf geben.
  5. Mit Teig bedecken.
 (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 25 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
Wer mag kann noch eine Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft auf den Muffins verteilen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Leave a reply:

Your email address will not be published.