12 von 12 | Oktober 2018

Heute ist wieder zwölf von zwölf und ich nehme Euch liebe Leser mit in meinen ziemlich aufregenden Tag. Angefangen hat er für mich wie jeder Schultag um kurz vor sechs und dauerte bis nach Mitternacht.

1: Der Tag fängt wie immer mit der #charlyrunde nach der 1. Tasse Kaffee an. Wie so oft bin ich mit anderen Hundebesitzern unterwegs und wir unterhalten uns über das Thema Europa und nationale Identitet. Manche Aspekte kommen mit in meinen Text über Flaggen zur Blogparade #SalonEuropa.
Nach der Runde liegt Charly auf dem Sofa und beobachtet mich:

2: Nämlich beim Wäschefalten. Man bemerke: Nur eine Waschmaschinenladung rot/rosa Wäsche. Das war mal mehr und so langsam geht wohl bei allen Kindern die Rosaphase zu Ende. Noch ein paar Dinge erledigt, bevor ich den Pfannkuchenteig anrühre und meine Sachen für heute Abend packe.

3: Eines der Kinder hat nun angefangen Geige zu spielen. Ich bin sehr gespannt, wie das mit dem Üben klappt. Zumindest können wir jetzt schon afrikanische Trommeln, Trompete, Keyboard, Klavier und Geige in unser Familienorchester einbringen.

4: Auch heute ist #Pfannkuchenfreitag. Schon lustig, wie konservativ Kinder sind. Wenn Freitag ist, muß es Pfannkuchen geben. Und die müssen so schmecken, wie immer. Experimente darf ich meistens selbst essen. Heute war noch ein bißchen Schokocreme übrig, die ich für das #Lieblingsbloggertreffen gemacht habe. Rezept kommt!

5: Jetzt aber schnell unter die Dusche gehüpft, Sachen ins Auto, Hörbuch (Die drei ???) an und los auf die Autobahn. Ich sehe Tanja Praske vor meinem inneren Auge, wie sie ziemlich aufgeregt auf mich wartet. Schließlich darf sie als Mitorganisatorin des Bloggerwalks #BarockerLuxus nicht zu spät kommen. Bei hochsommerlichen Temperaturen komme ich exakt auf die Minute in München an. Und schon geht es zusammen mit Tanja weiter zum …

6: Bayerischen Nationalmuseum. Dorthin sind über zwanzig Blogger geladen, um im emty Museum durch die Ausstellung Barocker Luxus zu wandeln und die Geschichten „dahinter“ zu erfahren. Ich bin sehr gespannt darauf, was und vor allem wer uns dort erwartet. Meinen letzten Bloggerwalk im Museum machte ich durch die Burg Cadolzburg und war restlos begeistert. Faszinierend das Eingangstor ins Museum, durch das wir hindurchgehen, um zur Ausstellung zu kommen.

7: Das Schöne an einer Tour durch das Museum mit Bloggern: Niemanden stört es, wenn man stehen bleibt, Bilder macht oder Notizen ins Handy tippt.
Links: Der Ich-Blogger und Bloggerclub e.V. -Vorstand Matthias J. Lange filmt den Vortrag über das gänzlich mit Stoff verkleidete Kabinett. Sein 360° Video gibt es hier.
Rechts: Eine wertvolle, Porzellanfigur aus der umfangreichen Sammlung.

8: Spiegel sind des Bloggers liebstes Accessoir. Ich mag es, andere Blogger bei der Arbeit zu beobachten. Hier sehe ich Karl Fröhlich, Insa Lachauer und Layla Bashi-Müller noch von hinten und immerhin noch den Selfiestick von Simone Naumann

9: Wie viel Luxus es wohl bedeutete, aus diesem pompösen Kleid abends wieder aussteigen zu können?

10. Glasgefäße in filligraner Ausführung.

11. Echtes und nachgemachts Porzellan aus adeligen Haushalten.

12. Nach der Führung fand ich mich an einem leckeren Sandwichbuffet garniert mit anregenden Gesprächen (auch wenn ich nicht mehr alle Namen im Kopf habe) mit Monika Schreiner, Benjamin Neudeck, Sylvia Kasdorff und Alexandra Achenbach wieder. Teilweise kannte ich sie vorher, teilweise auch nicht. Ein Blick in die jeweiligen Blogs lohnt sich in jedem Fall.

Der Blogerwalk #BarockerLuxus war rundum gelungen, deswegen wird es noch einen extra Artikel darüber geben. Am meisten beeindruckt war ich von der Leidenschaft der Museumsmenschen, mit der sie von ihren Exponaten erzählt haben.

 

 

Mehr 12von12 aus meinen vergangenen sechs Bloggerjahren findet Ihr hier:

2017
2016
2015
2014
2013
2012

Die Beiträge der Anderen aus diesem Monat sammelt Caro wie immer hier.

 

2 comments On 12 von 12 | Oktober 2018

  • Pingback: #BarockerLuxus – BloggerWalk im Bayerischen Nationalmuseum: Luxus, Lifestyle & Sammellust im 18. Jahrhundert ()

  • Liebe Susanne,

    Wahnsinn, da hast du es also doch noch geschafft bei 12von12 mitzumachen und das dann noch mit zwei wunderbaren Kultur-Aktionen #SalonEuropa – auch dafür ein fettes Merci für dein Flagge zeigen – und #BarockerLuxus. Wunderschöne Fotos von den Exponaten, teils atmosphärisch, teils mystisch, teils Arbeiterfotos – grandios! Merci, dass du dabei warst – ist immer schön mit dir zu sprechen und zu lachen. Und ihr ward einfach eine tolle Teilnehmerrunde im Bayerischen Nationalmuseum!

    Dein Pfannkuchenrezept hätte ich auch einmal – kannst du mir das mal zusenden? Deine Tradition Freitags finde ich toll.

    Herzlich,
    Tanja

Leave a reply:

Your email address will not be published.