Ja zur Abwechslung mal was anderes. Ich muß sagen, ich habe noch keine Routine gefunden, mit TestDienstag, Frage FotoFreitag, 12 von 12 und den ganzen netten Aktionen.
Deswegen beteilige ich mich heute mal hier und hier.

Zwergin Nummer zwei hat mit mir zusammen Armreife aus alten ToilettenpapierRollen genäht mit Glitzerkleber und Steinen beklebt. Und sich gefreut über neuen Schmuck.

Man nehme: eine Rolle Toilettenpapier, hänge sie ins GästeWC (hier sind die Zwerginnen ungestört, besonders No3…) und warte etwa 24h bis sie sich auf wundersame Weise geleert hat.
Ohne mich jetzt in Toilettenphilosophie zu verlieren, geht es Euch auch so, daß die Papierrolle ständig leer ist? Ich kaufe gefühlte 100 Mal pro Jahr neues Papier und habe so eine Ahnung: Klopapiermonster!
Als kleiner Trost: man kann sehr lustige Sachen aus den übriggebliebenen Kartonrollen basteln!
Unter anderem Armreife.
Die Idee hab ich bei maja-juli gesehen, man nimmt jene gesammelten Rollen, schneidet sie auf und schneidet ein Stück ab (je nachdem, wie breit der Reif werden soll). Ich habe zwei Stücke zusammengeklebt, um die Pappe zu verstärken.
Dann bezieht man das Ganze mit einem Stöffchen seiner Wahl. Ich habe es erst mit doppelseitigem Klebeband befestigt und dann noch einmal mit der Maschine drübergenäht (bitte Entschuldigt den Dilettantismus, ich bin Anfängerin).
Dann durfte No2 nach Herzenslust mit Glitzerkleber und Steinchen ihre neuen Armreifen verzieren.

Zu guter Letzt habe ich dann noch mit der Lochzange an den offenen Enden jeweils ein Loch gestanzt, eine Niete eingesetzt, damit es nicht ausreißt und dann ein gewachstes Baumwollband befestigt und in der passenden Größe verknotet.

Fertig! Zwergin glücklich, Mama glücklich, Alles gut!

Grüße
Suse

Ich schreibe nicht nach Duden, sondern nach Ickler. Deshalb findest Du hier öfter ein „ß“ als anderswo.
Du hast einen „echten“
Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis:
Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.