Quelle: Digitprop.com

Wenn mal Zeit ist ein bißchen im Netz zu stöbern findet man wirklich tolle Sachen.
Über einen norwegischen Blog bin ich bei Digitprop klick gelandet. Hier kann man sich ein Alphabet aus Papier basteln. Man muß einfach die PDF-Vorlage auf dem (Farb)Drucker ausdrucken, ausschneiden und los geht’s!
Sollte ich erwähnen, daß mein vierjähriger Zwerg besser ausschneiden kann als ich? Aber mir hat diese Idee so gut gefallen, daß ich mich trotzdem drangemacht habe. Ich bin ja auch kein Verpackungskünstler und nachdem die große Zwergin eine Geburtstatgseinladung hatte war das der perfekte Zeitpunkt ein bißchen zu schnippeln und zu kleben.

Und weil der kleine Bruder des Geburtstagskindes den Anfangsbuchstaben seines Namens so liebt gab es den auch noch als Mitbringsel:

Wer Zeit hat kann ja für seine Kinder das ganze Alphabet zum Spielen basteln. Ich befürchte ich würde am Ende die Bastelnerven verlieren. Das will ja keiner oder?
Grüße
Suse

Ich schreibe nicht nach Duden, sondern nach Ickler. Deshalb findest Du hier öfter ein „ß“ als anderswo.
Du hast einen „echten“
Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis:
Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.