Es sind Ferien und ich drehe durch. Streitende Kinder und alles zerrt an mir.
Heute packe ich Räder, Kinder und den Hund ein und fahre viele hundert Kilometer in den Norden.

1: Der Weltbeste erklärt mir, wie der Fahrradträger funktioniert. Natürlich kommen nur die Kinderräder mit. Für meins ist kein Platz.

Die Fahrt ist lang, und hin und wieder brauchen wir eine Pause. Diesmal bin nicht ich die Erste, der die Blase drückte.

Kurzer Zwischenstopp nach etwa 90 Minuten. Das Navi beahuptet, wir hätten 10 Minuten gebraucht. Na wenn es meint…

Weiter geht es auf der A7. Immer nordwärts. Das Gute am Autofahren: Man kann Hörspiele anhören. Das Schlechte am Autofahren mit Kindern: Man hört die ganze Zeit Bibi & Tina oder Die drei !!!.
Bei Kassel dann die zweite Pause. Ich muß an Sylvia denken, denn eigentlich wollten wir die Tage mal zusammen hierherkommen. Aber das klappt sicher noch zu anderer Gelegenheit.

Raststätte Kassel
Die zweite Pause über Kassel.

Ich bin ja immer schlauer als das Navi: Fahre eine Ausfahrt früher von der Autobahn, verfahre mich, fahre zurück, die gleiche Auffahrt wieder hoch und gehorche dann doch dem Navi.

Endlich angekommen, gibt es erst mal Kaffee. Auf dem Campingplatz. Mit dem Luxus bei Dauercampern zu Gast zu sein: Unser Zelt ist schon aufgebaut und wir bekommen aus dem Wohnwagenvorzelt Kaffee.

Kaffeekochen im Zelt
Ohne Kaffee, ohne mich!

Charly erkennt die gegen wieder und springt aufgeregt am Fluß entlang. Ich genieße einfach nur die Stille, die Abwesenheit von Gestreite und fange ganz langsam an mich zu entspannen.

Charlyrunde an der Aller
Erst mal die Beine vertreten. Während die Kinder rumtoben und das Zelt beziehen, erkunden Charly und ich die Gegend.

Charly ist schon ins Wasser gefallen, Enten hinterhergejagt und Mäusen und Stöckchen. Ein paar der Kinder sind mit ein paar anderen Kindern auf dem Boot unterwegs.

Kind und Hund spielen Stöckchen
Kind und Hund haben Spaß.

Ob das Wetter hält ist fraglich. Ist aber auch egal, weil man bei Regen so schön auch mal nichts tun kann. Oder lesen, Luftlöcher starren oder nachdenken kann.

Wolken über der Aller
Gewitter oder nicht?

Kaum sehen die Enten den Hund, schwimmen sie aufgeregt schnatternd davon. Bis auf diese eine hier. Die schaut ihn nur an und denkt vielleicht „Fang mich doch!“

Ente auf Aller
Was essen die StudEnten?

Man findet gar seltsame Dinge am Ufer. Wie zum Beispiel eine Brille. Mal sehen, ob sie morgen auch noch dort hängt.

Verlorene Brille
Vermißt jemand seine Brille?

Da hinten kommt das Ausflugsboot zurück! Alle schnattern, wie vorhin die Enten, durcheinander. Scheint Spaß gemacht zu haben.

Das Boot kommt zurück
Die Ausflügler kommen zurück.

Campingtage machen hungrig. Also alle an den Tisch, Essen fassen und dann ins Bett!

Abendbrottisch

Zum Abendbrot gibt es abends Brot.

Mehr Bilder von 12v12 gibt es bei Caro!

Meine August 12v12 der vergangenen Jahre: 2016, 2014, 2012




Ich schreibe nicht nach Duden, sondern nach Ickler. Deshalb findest Du hier öfter ein „ß“ als anderswo. Du hast einen „echten“ Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis: Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.