Es ist Märzenbecher und Bärlauchzeit. Glaubst Du nicht? Wir waren heute wandern und haben Bärlauch gepflückt. Und gute Gespräche geführt.

3. März 2019

Nach dem Frühstückskaffee mache ich erst mal Teig für Schnecken. Wenn es kalt und feucht ist, gibt es kaum Besseres als draußen Zimtschnecken zu verspeisen.
Während die Schnecken noch gehen, fahre ich schnell zum Büro, denn es haben sich neue potenzielle Coworker angemeldet. Ich bin sehr gespannt, wie das Bürogefüge ab April aussehen wird.
Der Weltbeste kümmert sich derweil ums Mittagessen

Zimt-Kardamon-Schnecken
Zimt-Kardamon-Schnecken für unterwegs.

Zu Hause essen sie leckeren Salat und das große Kind bekommt auch einen Teller davon angerichtet. sie kommt nach Hause, während wir noch im Wald sein werden. Ich schaffe es nicht mehr zu Mittag zu essen, denn unsere Freunde erwarten uns bereits.

Salat
Der Weltbeste hat dem Kind Salat bereit gestellt.

Wohin es genau geht, darf ich nicht verraten. Unsere Freunde haben Angst, daß sonst im nächsten Jahr eine Bärlauchpflücker-Invasion stattfindet.
Jedes Jahr versuchen wir die richtige Zeit abzupassen, wenn Märzenbecher und Bärlauch blühen.
Heuer haben wir es auf den Punkt genau getroffen und die Jüngste hat ein großes Obstnetz bis oben hin voll gefüllt.
Die anderen Kinder sind im Bächlein gewatet und haben Stöcke geschnitzt

Märzenbecher
Märzenbecher und Bärlauch treten immer im Verbund auf. Als Teppich im Wald gibt es ein hübsches Bild.

Die ganze Wiese war voller Märzenbecher und Bärlauch. Die Symbiose zwischen den beiden Pflanzen ist interessant. Anscheinend gibt es in diesem Jahr mehr Märzenbecher und weniger Bärlauch als noch im letzten Jahr.

Bärlauch
Bärlauch in freier Wildbahn
Brotzeit unterwegs
Zucchini Kuchen unterwegs.

Und neben Zimtschnecken gab es auch noch Schoko-Zucchinikuchen. Auf einem umgestürzten Baumstamm sitzend gegessen ein Genuß!

Du hast einen Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis: Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.