Freitage sind für Pfannkuchen, lange Spaziergänge, Wohnungsputz, Gespräche über dies und das und Zeit füreinander. Normalerweise. Wenn nicht ganz viele Termine alle auf einen Freitag fallen. Heute waren es das Lerngespräch in der Grundschule und das Treffen auf der städtischen Eisbahn.

Charly auf dem Sofa
Erwischt: Charly flätzt auf dem Sofa. Wehe, wenn Herrchen das sieht!

Nach der Gassirunde ist vor dem Relaxen. Also für den Hund des Hauses. Momentan sitze ich gerne im Wohnzimmer zum Arbeiten. Es ist gerade so gemütlich. Der Hund liebt das, denn er mag so gar nicht alleine sein. Alleine sein ist für ihn auch, wenn ich an meinem Schreibtisch sitze und er nicht mit hoch kann.
Aber kaum stehe ich auf, um meine Kaffeetasse nachzufüllen, liegt er illegaler Weise auf meinem Platz.

Fürther Nachrichten - Tageszeitung
Tageszeitung – Eine Leihgabe der Nachbarn.

Manchmal bekommen wir die Tageszeitung der Nachbarn. Wir selbst haben keine abonniert, weil zu wenig Zeit ist sie zu lesen. Zumindest bilden wir uns ein keine Zeit für die Lektüre zu haben. Eine Sache der Prioritäten. Außerdem ist die Tageszeitung fast schon nicht mehr aktuell wenn sie im Briefkasten steckt. Und mich stört es, daß viele Zeitungen die gleichen Texte auf der Titelseite haben. Dpa Geschichten. Klar ist das finanziell nicht machbar für kleine Tageszeitungen überall Korrespondenten sitzen zu haben. Aber vielleicht sollten sie ihr Konzept überdenken? Gerade dann, wenn sie jüngere Leser ansprechen wollen.
Hast Du eine Tageszeitung aboniert?

#Pfannkuchenfreitag
Pfannkuchen am Freitag. Mit Gast und für jeden was dabei.

Freitags ist Pfannkuchenfreitag und wenn ich daran irgend etwas ändern würde gibt es Ärger. Das erste Kind ist spätestens um 13.20 Uhr zu Hause und da muß der erste Pfannkuchen aus der Pfanne springen, sonst „sterbe ich an Hunger Mama„! Heute konnte ich mich auf das Drumherum konzentrieren, denn der Weltbeste kam extra früh aus der Arbeit. Er kann perfekte Pfannkuchen zubereiten, möchte aber trotzdem immer ein Rezept dazu. Ich mache das immer nach Augenmaß und wenn die Konsistenz nicht so ganz stimmt, dann gebe ich eben noch ein bißchen hiervon und einen Sprutz davon hinzu. Bis es paßt.
Der Eßtisch ist freitags meistens gut besetzt. So auch Heute. Essen verbindet kann man a sagen. Und Pfannkuchen verbinden gleich noch mal mehr.

Wir haben wenig Zeit, denn am frühen Nachmittag müssen wir noch mal in die Schule zum Lernstandsgespräch. Statt eines Zwischenzeugnisses gibt das Kind zunächst eine Selbsteinschätzung ab, die dann im Gespräch mit dem Lehrer abgesprochen wird. Die Eltern sind nur Beisitzer und dürfen zugucken. Ich finde es jedes mal spannend, wie sich meine Kinder selbst einschätzen. Je nach Charakter über-, oder unterschätzen oder eine extreme Übereinstimmung von Selbst- und Fremdeinschätzung an den Tag legen.
Das Gespräch selbst war sehr wertschätzend und nicht defizitorientiert. Das fand ich sehr sehr gut. Wir haben das auch schon anders erlebt. Die Jüngste ist aus dem Gespräch mit einem Arbeitsauftrag herausgegangen, mit dem sie etwas anfangen kann. Und mit der Bestätigung: Ich bin gut so, wie ich bin.

Eislaufen mit Kindern
Eislaufen bei unter Null grad: Kalt für die, die am Rand stehen und gucken.

Eine der Betreuungseinrichtungen der Kinder hat zum Winterspaß eingeladen und ab geht es auf die städtische Eisbahn. Ich überlegte noch, wie ich mich am besten drücken könnte, aber dann wollte ich den Weltbesten doch nicht alleine mit den Kindern schicken. Zumal noch ein Gastkind dabei war. Da sehen vier Erwachsenenaugen dann doch mehr als zwei. Und da ich nicht aufs Eis bin (mag ich nicht, ähnlich wie Tanzen), konnte ich auch die reibungslose Lieferung an Waffeln, Punsch und Bratwurstsemmeln übernehmen.

Ein Bild ohne die Gesichter der Kinder und ohne fremde Gesichter war echt schwierig. Und da ich immer den Artikel von Andrea über das Fotografieren in Mengen im Hinterkopf habe, habe ich zum Einen die vielleicht doch sichtbaren Menschen mit Herzchen verdeckt und die Bilder gelöscht, auf denen Andere zu sehen sind.

Kaminfeuer
Nach der Kälte gibt es nichts Besseres als ein warmes Feuer.

Zurück zu Hause mußte ich erst mal meine Füße wieder auftauen. Ich hatte natürlich nicht die warmen Gassigehschuhe mit Wollsocken angezogen (weshalb eigentlich nicht???), sondern die lauwarmen Alltagsschuhe. Aber ein paar Minuten am Feuer halfen mir schnell wieder zurück zur normalen Körpertemperatur. Und die Nudeln mit Tomatensoße und dem Haufen Parmesan taten ihr Übriges, um den Rest des Körpers mit Wohlbehagen zu füllen.

#falschzugeordnetezitate
„Um Jahre voraus“- das falsch zugeordnete Zitat des Tages.

Beim falsch zugeordneten Zitat von Marc Uwe Kling ist mal wieder ein Werbeslogan dran: „Um Jahre voraus.“ Im Original stammt er von Apple. Könnte aber auch von Marty McFly stammen. Der Hauptfigur der Science-Fiction-Film-Trilogie Zurück in die Zukunft aus den Jahren 1985, 1989 und 1990. Das Faszinierende: Die Zukunft ist 2015, liegt also in unserer aktuellen Vergangenheit. Wenn ich mir die Filme jetzt ansehe, bekommen sie eine ganz andere Bedeutung, als damals.

Schönes Wochenende!

Ich schreibe nicht nach Duden, sondern nach Ickler. Deshalb findest Du hier öfter ein „ß“ als anderswo. Du hast einen „echten“ Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis: Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.