12 von 12 | Juni 2018

Während ich schnell noch eine große Portion Müsli esse (ich hatte jetzt um 22h noch kein Abendbrot, ach und Mittagessen ist auch ausgefallen), bearbeite ich schnell die Bilde des heutigen Tages. Denn es ist wieder „Was machen die anderen Blogger denn so?“-Tag des Monats, nämlich der zwölfte.

Nach dem ersten Kaffee und der ersten Gassirunde machten Anja und ich uns auf den Weg nach Schwabach zum denkst-Meeting. So eine Bloggerkonferenz plant sich schließlich nicht von alleine und wir haben uns für dieses Jahr viel vorgenommen. Unter anderem haben wir bereits die #Glücksläufer-Aktion angestoßen, zusammen mit der CFI-Kinderhilfe. Wer nicht laufen mag oder kann, könnte auch so spenden.

 


1: In Schwabach ist der Fluß etwas schmutzig. Ewig hat es in Franken nicht geregnet und nun ist der ganze Dreck und Staub in der Schwabach. Aber schön bunt ist es unter der Brücke.

 

2+3:Wir haben das neue Café FUX ausprobiert und für sehr gut befunden: Die Einrichtung ist toll, das Essen und die Chefin. Können wir glatt noch mal hingehen!

 

4: Nach dem Meeting noch ein bißchen mit Sven und Anja Beine vertreten. Die Felder rechts und links sehen schon nach Herbst aus…

 

5: Ich habe Sabrina versprochen meine blauen Bücher zu zeigen. Darunter fränkische Wanderführer, Toskana Reiseführer und obenauf das Buch, das ich aktuell lese, weil meine Kinder gerade viel streiten.

 

6: Post für mich aus Berlin! Das Trenntmagazin ist eingetrudelt. Unsere Müllabfuhr hat sowas nicht und ich finde das genial. Die Themen sind super recherchiert und ich würde es auch kaufen, wenn es nicht kostenlos wäre.

 

7: Es ist nicht mehr so heiß und ein Eis muß her. Das Kind hält auf dem Bild mein Eis, ich fand es paßte farblich super zu ihrem T-Shirt.

 

8: Das andere Kind bestand auch auf einem Foto, denn es muß der Welt zeigen, daß es sich mein denkst-T-shirt unter den Nagel gerissen hat und es ständig in die Schule anzieht.

 

9: Schnell noch Bilder bearbeiten. Ich war am Wochenende bei den Möbelmachern zum Kochkurs. Ich hätte gerne einen Tepan Yaki. So ein Ding, was man auf den unteren Bildern sieht. Ähnlich wie eine riesige Bratpfanne und doch anders. Beim Kochkurs hat herwig Danzer darauf von der Vorspeise über Fingerfood, Fisch und Fleisch bis hin zum Dessert alles zubereitet. Und ich habe gelernt, wenn man Geld sparen, aber nicht auf Bio-Fleisch verzichten möchte, kauft man günstige Teile vom Tier und bereitet sie mit dem Niedertemperaturverfahren zu.

 

10: Mein kleiner Urwald muß heute mal nicht gegossen werden: Gestern regnete es endlich, nachdem jegliche Feuchtigkeit in den Tagen zuvor über uns hinwegzog.

 

11: Neulich habe ich beim #synchronbacken von Croissants mitgemacht. Und vor ein paar Tagen hat Zorra welche in ihren Instastorries gebacken und ich hatte so Lust drauf. Der Teig steht seit gestern und vor dem Abendessen habe ich ihn tourriert. Später rolle ich noch die Hörnchen.

 


12: Kaum ist das große Kind von der Musikschule zurück fahre ich noch mal in die große Stadt. Im Museum für Kommunikation gibt es eine interessante und brisante Verantstaltung: Im Rahmen des Datendienstags spricht Thomas Kranig vom Bayerischen Landesamt für datenschutzaufsicht. Der Institution, die Verstöße gegen den Datenschutz ahndet. das Thema: Was ändert sich wirklich mit dem neuen Datenschutzgesetz. Eine klasse Veranstaltung, denn es kam jemand zu Wort, der wirklich weiß, worum es geht.
Bei Caro von Draußen nur Kännchen gibt es die Bilder des Tages von den Kollegen.
Immer wieder spannend in Erinnerung zu schwelgen, wie der 12. Juni  2016, 2015, 2014 und 2013 war.

1 comments On 12 von 12 | Juni 2018

  • Ist doch super, wenn deine Tochter freiwillig Werbung für die DENKST macht. Daumen hoch!
    Und das Trennt-Magazin klingt ja super interessant. Und gratis noch dazu. Hab ich mir auch gleich mal ne Ausgabe bestellt.
    Danke für den Tipp.
    LG Anke

Leave a reply:

Your email address will not be published.