Mein Wochenende in Bildern (eine Aktion von Susanne Mierau/GeborgenWachsen) begint am Donnerstag und Endet am Samstagabend. Warum?
Am Donnerstag war ich ohne Familie in Berlin und am Sonntag war nur Familienzeit ohne Fotos.

Berlin(1)

Ich bin ohne Stau nach Berlin gekommen. Geplant war eigentlich eine Zugfahrt. Aber das hat wegen des Streiks nicht geklappt. Naja.
In der Hauptstadt wurde ich schon von einer lieben Freundin erwartet. Sie hatte ein leckeres Picknick vorbereitet, was wir dann in Kreuzberg in einem Park mit Aussicht auf die Stadt genossen haben. Man mag es nicht glauben, aber auch das ist Berlin. Grün, blühend und voller Leben.

BERLIN

Nach ein paar Stunden hieß es leider Abschied nehmen, denn die Blogfamilia sollte pünktlich um 16 Uhr starten.

Blogfamilia

@aluberlin eröffnet die Veranstaltung

Was ist die Blogfamilia überhaupt?
Ziel der Blogfamilia ist es, Elternblogger_innen die Möglichkeit der Vernetzung, des regelmäßigen Austausches und der fachlichen Weiterbildung zu bieten in einem familienfreundlichen und bedürfnisorientierten Rahmen.
Alu (Große Köpfe) und Susanne (Geborgen Wachsen) haben diese Konferenz für Elternblogger quasi aus dem Nichts und in Nullkommanichts aus dem Boden gestampft. Mehr als 50 Einladungen verschickt, Sponsoren wie Weleda, Ostheimer, Movie Pilot, die GLS-Bank, Betreut.de und Brigitte Mom gewonnen.

Dazu kamen noch drei Referenten, die einige Denkanstöße leifern konnten:

  • Dr. Thomas Guntermann – Zwischen Hobby und Profession – Was sollen und was wollen Blogger leisten?
  • Daniela Doege – Das richtige Foto
  • Nele Heise – Blogs, Instagram & Co. – ethische Perspektiven auf das Elternsein in Social Media (Die Folien zum Vortrag gibt es hier)

Für mich war die Veranstaltung perfekt. Ich konnte im Kinder-Kulturcafé Kreuzzwerg alte Bloggerfreunde treffen und Blogger, die ich bisher nur aus dem Netz kannte, auch im realen Leben treffen.

Leider habe ich mit viel zu wenigen gesprochen, aber damit Ihr wißt, wer alles dabei war kommt hier meine Liste. Keine Garantie auf Vollständigkeit, mein Gedächtnis, Ihr wißt. Aber ich kann gerne noch nachtragen:

AndreaHarmonika
Berlinfamilie
berlinfreckles.de
Butterflyfish
FamilieBerlin
Familienbetrieb
Familiert
dasnuf.de
feierSun
Frau Mutter
Frl Null Punkt Zwo
Frühes Vogerl
Hebammenblog
Heikeland
Herz und Liebe
I am your father
Ich bin dein Vater
Kaiserinnenreich
Kiddothekid
Kiko Kinderkonzepte
Kinderfilmblog
Mamaclever
Mamahochdrei
Mama notes Blog
Mamaontherocks
Mama Schulze
mamaskind.de
Mein Computerkind
Mit Kinderaugen
MunichsWorkingMom
Nieselpriem
Perlenmama
Rike Drust
Runzelfuesschen
SmartMama
Sonea Sonnenschein
StadtLandMama
Terrorpüppi
VonGutenEltern
Weddinger Berg
Wunschkindblog

Die Nacht war nach dem ganzen Quatschen und Netzwerken recht kurz. Und so ging es für mich nach ein paar wenigen Stunden  Schlaf und einem tollen Frühstück wieder über die Autobahn zurück in den Süden.

THE PARTY

Am späten Nachmittag waren wir noch zu einem Geburtstag eingeladne und ich hatte versprochen einen Kuchen mitzubringen.
Daß es auch am Freitag später wurde muß ich nicht extra erwähnen oder?

Wettkampf2Am Samstag war es auch nichts mit Ausschlafen. Der Weltbeste brach mit No.2 und No.3 zum kleinen Schwarzen (unsere kleine Hütte irgendwo in der Pampa)  auf. Dort wollte eine befreundete Familie einen Kindergeburtstag feiern.

No.1 und ich machten uns auf dem Weg zum Leichtatlethikturnier. Springen, Werfen, Laufen. Wie immer ist es sehr interessant die anderen Eltern zu beobachten.

Wettkampf

Ein Teller Nudelsuppe später  machen auch wir uns auf den Weg in den Wald zur Geburtstagsparty. Als Motto wurde Hexen gewählt und dazu gehörte natürlich das Basteln von Hexenbesen und eine Jagd quer durch den dunklen Hexenwald mit spannenden Aufgaben.

Unheimlicher Hexenwald

Der entflohene Rabe war nach dem Anmixen eines Zaubertranks auch bald gefunden und die Kinder vergnügten sich beim Hexenbesenfliegen und Stockbrotbacken.Hexenparty

 

 

 

Wie war Euer Wochenende?

Ich schreibe nicht nach Duden, sondern nach Ickler. Deshalb findest Du hier öfter ein „ß“ als anderswo.
Du hast einen „echten“
Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis:
Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.