Am Wochenende gab es bei uns einen saftig, fruchtigen Orangen-Streuselkuchen vom Blech. Ich liebe liebe liebe Zitrusfrüchte. Den Duft könnte ich ständig um mich haben, aber wenn Zitronen oder Orangen im Kuchen sind, dann fällt es mir schwer, bei einem Stückchen zu bleiben.
Deshalb war eigentlich klar, dass ich bei Zorras Backevent #synchronbacken beim Thema Zitronenstreuselkuchen dabei sein muss.
Ich hatte in meiner Crowdfarming-Kiste noch eine Menge Orangen und Clementinen, die nicht mehr ganz so hübsch waren, deshalb habe ich mich dem Rezept mit Orangen genähert.
Meine Fotos sind leider nicht so der Hit, ich habe mich mehr auf das Rezept konzentriert.

Springe zu Rezept

Clementinen halbiert mit der Schnittfläche nach oben

Ich mache es kurz. Das Originalrezept Zitronen Streuselkuchen von Jeanny habe ich nicht nut mit Orangen statt Zitronen zubereitet. Zudem bekam der Hefeteig einen Orangenölbooster und zwischen Hefeteig und Streuseln versprüht eine Orangecurd-Schmandfüllung ihre Aromen. Das Orangencurd habe ich nach dem Rezept von Aurélie Bastian Französisch kochen zubereitet.

Orangen Streuselkuchen vom Blech

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 10 g Hefe
  • 230 ml Milch
  • 90 g Zucker
  • 500 g Weizenmehl 550
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • ½ TL Orangenöl (100% naturreines Öl)

Für das Orangecurd

  •    100 ml Orangensaft
  •     50 ml Zitronensaft
  •     1 EL Speisestärke
  •     40 g Zucker
  •     30 g Butter
  •     1 ganzes Ei
  •     1 Eigelb

Für die Orangenstreusel

  •     200 g Zucker
  •     Zesten einer unbehandelten Bio-Orange
  •     230 g Butter
  •     5 Tropfen Orangenöl
  •     1 EL Orangensaft
  •     400 g Weizenmehl 550

außerdem

  • 100 g Schmand
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Hefeteig

  1. Die Butter in kleinen Stückchen auf den Teig geben und so alnge weiterkneten, bis sie sich mit dem restlichen Teig gut verbunden hat. Der Teig ist sehr weich. Er sollte sich vom Schüsselboden lösen. Bei Bedarf noch wenig (!) Mehl hinzugeben.
  2. Den Teig nun in einer ganz leicht geölten Rührschüssel bei Zimmertemperatur, abgedeckt eine Stunde lang gehen lassen. Er sollte sich sichtbar vergrößert haben
  3. Jetzt darf der Teig über Nacht in den Kühlschrank.

Zutaten Hefeteig

Hefeteig Kneten

Fertiger Hefeteig vor dem Gehen

Orangecurd

  1. Orangen- und Zitronensaft in einem Topf mischen.
  2. Zucker und Speisestärke unterrühren.
  3. Die Mischung erhitzen und die Butter nach und nach schmelzen lassen, Herd vom Feuer ziehen.
  4. Ei und Eigelb miteinander verschlagen und in die warme Flüssigkeit einrühren.
  5. Dann zurück auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze (es darf NICHT kochen, sonst gerinnen die Eier!) und unter ständigem Rühren die Flüssigkeit zu einer dickflüssige Creme einkochen.
  6. Erkalten lassen.
Eier und Butter für Orangecurd

Butter und Eier als Hauptzutaten für das Orangecurd. Ich habe gleich mehr für den Vorrat eingekocht.

Masse für Orangecurd

Orangecurd muss man ständig rühren, sonst gerinnt die Masse.

Streusel

  1. Orange heiß abspülen und die Schale fein abreiben (nur die orangene Außenhaut, das Weiße schmeckt bitter).
  2. Orangenenschale mit Zucker, Mehl, Orangenöl, Orangensaft und Butterstückchenen zu Streuseln verkneten. Klappt per Hand oder im Food Processor mit S-förmigem Schneideeinsatz.

Streusel zubereiten für Orangen Streuselkuchen

Kuchen fertigstellen

  1. Hefeteig aus dem Kühlschrank nehmen und 1 Stunde bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
  2. einstreichen und den Hefeteig gleichmäßig darauf ausrollen.
  3. Schmand und 100g from vom selbstgemachten Orangecurd verrühren und auf dem ausgerollten Teig verteilen.

  1. Streusel über die Schmandmasse verteilen und das Ganze abgedeckt stehen lassen, bis der Backofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorgeheizt ist.
  2. Backblech in den Ofen schieben und mit einer halben Tasse heißem Wasser schwaden (das heiße Wasser vorsichtig auf den Boden des Backofens gießen).
  3. Nach 10 Minuten Backzeit die Ofentür öffnen und den Wasserdampf ablassen. Kuchen noch etwa 25 Minuten weitebacken, bis die Streusel an der Oberfläche goldbraun sind.
  4. Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

  Orangen streuselkuchen

Der Orangen-Streuselkuchen schmeckt frisch am besten. Aber durch die fruchtige Füllung ist er auch noch am nächsten Tag prima zum Nachmittagskaffee. Oder Tee.

Und bevor ich mir gleich noch ei Stückchen vom Orangen Streuselkuchen gönne, schaue ich mir die 18 anderen Rezepte an, die am Wochenende entstanden sind:

  1. zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
  2. Britta von Brittas Kochbuch
  3. Martha von Bunte Küchenabenteuer
  4. Simone von zimtkringel
  5. Désirée von Momentgenuss
  6. Britta von Backmaedchen 1967
  7. Conny von Mein wunderbares Chaos
  8. Tina von Küchenmomente
  9. Johanna von Dinkelliebe | Backblog Foodblog Genussblog
  10. Laura von Aus Lauras Küche
  11. Nadja von little kitchen and more
  12. Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
  13. Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
  14. Ilka von Was machst du eigentlich so?!
  15. Tanja von Tanja’s Süß & Herzhaft
  16. Geri von Lecker mit Geri
  17. Eva von evchenkocht
  18. Volker von volkermampft
Orangen streuselkuchen

Fruchtiger Orangen Streuselkuchen

Streuselkuchen nach einem Rezept von Zucker Zimt und Liebe mit Anpassungen:
Übernachtgare und Orangen statt Zitronen und zwischen Teig und Streuseln eine Schicht Zitronencurd-Schmand.
5 from 4 votes
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gehzeit 12 Stdn.
Arbeitszeit 13 Stdn. 15 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutschland, Österreich
Portionen 1 Blech

Zutaten
  

Für den Hefeteig

  • 10 g Hefe
  • 230 ml Milch
  • 90 g Zucker
  • 500 g Weizenmehl 550
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiche Butter
  • ½ TL Orangenöl 100% naturreines Öl

Für das Orangecurd

  • 100 ml Orangensaft
  • 50 ml Zitronensaft
  • 1 EL Speisestärke
  • 40 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 1 ganzes Ei
  • 1 Eigelb

Für die Orangenstreusel

  • 200 g Zucker
  • Zesten einer unbehandelten Bio-Orange
  • 230 g Butter
  • 5 Tropfen Orangenöl
  • 1 EL Orangensaft
  • 400 g Weizenmehl 550

außerdem

  • 100 g Schmand
  • Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen
 

Hefeteig

  • Alle Zutaten für den Hefeteig -bis auf die Butter- in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder mit den Händen mehrere Minuten lang verkneten.
  • Die Butter in kleinen Stückchen auf den Teig geben und so alnge weiterkneten, bis sie sich mit dem restlichen Teig gut verbunden hat. Der Teig ist sehr weich. Er sollte sich vom Schüsselboden lösen. Bei Bedarf noch wenig (!) Mehl hinzugeben.
  • Den Teig nun in einer ganz leicht geölten Rührschüssel bei Zimmertemperatur, abgedeckt eine Stunde lang gehen lassen. Er sollte sich sichtbar vergrößert haben.
  • Jetzt darf der Teig über Nacht in den Kühlschrank.

Orangecurd

  • Orangen- und Zitronensaft in einem Topf mischen.
  • Zucker und Speisestärke unterrühren.
  • Die Mischung erhitzen und die Butter nach und nach schmelzen lassen, Herd vom Feuer ziehen.
  • Ei und Eigelb miteinander verschlagen und in die warme Flüssigkeit einrühren.
  • Dann zurück auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze (es darf NICHT kochen, sonst gerinnen die Eier!) und unter ständigem Rühren die Flüssigkeit zu einer dickflüssige Creme einkochen.
  • Erkalten lassen.

Streusel

  • Orange heiß abspülen und die Schale fein abreiben (nur die orangene Außenhaut, das Weiße schmeckt bitter).
  • Orangenenschale mit Zucker, Mehl, Orangenöl, Orangensaft und Butterstückchenen zu Streuseln verkneten. Klappt per Hand oder im Food Processor mit S-förmigem Schneideeinsatz

Kuchen fertigstellen

  • Hefeteig aus dem Kühlschrank nehmen und 1 Stunde bei Raumtemperatur akklimatisieren lassen.
  • Ein Backblech mit Butter einstreichen und den Hefeteig gleichmäßig darauf ausrollen.
  • Schmand und 100g from vom selbstgemachten Orangecurd verrühren und auf dem ausgerollten Teig verteilen.
  • Streusel über die Schmandmasse verteilen und das Ganze abgedeckt stehen lassen, bis der Backofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze vorgeheizt ist.
  • Backblech in den Ofen schieben und mit einer halben Tasse heißem Wasser schwaden (das heiße Wasser vorsichtig auf den Boden des Backofens gießen).
  • Nach 10 Minuten Backzeit die Ofentür öffnen und den Wasserdampf ablassen. Kuchen noch etwa 25 Minuten weitebacken, bis die Streusel an der Oberfläche goldbraun sind.
  • Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

Notizen

Der Orangen-Streuselkuchen schmeckt frisch am besten. Aber durch die fruchtige Füllung ist er auch noch am nächsten Tag prima zum Nachmittagskaffee. Oder Tee.
Keyword Hefekuchen wie von Oma, Orangecurd, Orangenstreusel, Orangenstreuselkuchen, saftiger Hefekuchen vom Blech, Zitrusstreusel