Schon der 2.Post heute. Aber da nun mal Dienstag ist und ich endlich mal wieder bei Nina mitmachen möchte, kommt hier eben gleich noch ein Beitrag: Mein alter Lieblingspulli.
Sehr spannend Suse, wen interessiert Dein ausrangiertes Kleidungsstück??
Na Euch vielleicht? Wo ich doch so tolle Stulpen draus gemacht habe! Naja, Hauptsache warm. Früher habe ich den Sinn von Armstulpen nie verstanden. Heute im Zeitalter von Dreiviertelärmeln hat sich das grundlegend geändert.

Also einfach Pulli hernehmen, Ärmel abschneiden, die beiden Stoffstücke zu Rechtecken schneiden, Ränder versäubern und an der Seite, an der noch kein Bündchen ist den Rand umnähen, ein Bündchen annähen oder es einfach nur mit einer Naht gegen Ausfransen schützen. Fertig!

Beim Creadienstag bin ich auch gleich damit dabei.

Grüße
Suse

Ich schreibe nicht nach Duden, sondern nach Ickler. Deshalb findest Du hier öfter ein „ß“ als anderswo.
Du hast einen „echten“
Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis:
Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.