Anders als gedacht und gehofft ist die Krankheit noch nicht ausgezogen.
Aber dank einer lieben Freundin, die netterweise Erdnußbutter für das Zwerginnenhaus besorgt hat, stehen heute Lieblingsbrownies auf dem Programm.
Nachdem ich herausgefunden habe, was der Kuchen mit dem Erdnußzeug obendrauf ist.
Für den Norwegischkurs hatte ich sie schon mal gebacken (das Rezept von hier etwas angepaßt), aber die Fotos waren nicht so gut. Heute war es zwar Tag, aber Licht gab es leider auch nicht so richtig. Vielleicht genügen die Bilder ja zum Appetitanregen doch.

Erdnußbutter Schokoladenbrownies

80g Butter, 80g Erdnußbutter, 120g Zucker und 200g Mehl verkneten
(ist sehr bröselig) und kalt stellen.

200g Schokolade (ich hatte 70%ige) mit 150g Butter schmelzen.
150 g Zucker mit 4 Eiern schaumig schlagen.
Die Schokoladenmasse unterrühren.
100g Mehl gemischt mit 1 gestr. TL Backpulver unterziehen.
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form
(ich hatte eine quadratische Springform mit Hebeboden) füllen.
Bei 180°C etwa 30 min backen 
(je nachdem wie saftig der Brownie noch sein soll)
Abkühlen lassen, aus der Form heben …
… und kleine Zwerginnen oder andere liebe Wesen damit glücklich machen.
Meine hat genau ein halbes Mini-Stück gegessen.
Also richtig krank.

Grüße
Suse

Ich schreibe nicht nach Duden, sondern nach Ickler. Deshalb findest Du hier öfter ein „ß“ als anderswo.
Du hast einen „echten“
Rechtschreibfehler gefunden? Entweder darfst Du ihn behalten oder Du gibst mir einen Hinweis:
Wähle den Text aus und drücke dann Strg + Eingabetaste.