Hier kommt das erste Rezept aus meiner PamK Weihnachtsschickerei:


Schoko-Orangen-Schnee-Kugeln

Zutaten:

100g Schokolade (50% Kakao)
100g Orangenschokolade (70% Kakao)
100g Butter
2 Eier
2 Eigelb
120g Zucker
200g Mehl
2 EL Kakao
1/2 TL Backpulver
Salz
2 TL gemahlener Zimt
ca. 120g Puderzucker zum Wälzen
Zubereitung:
Schokolade hacken und mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen, in eine Schüssel umfüllen. Ei, Eigelb und Zucker zur Schokolade geben und unterrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Kakao, Backpulver, Zimt und eine Prise Salz miteinander vermengen. Zur Schokoladenmasse geben, vermischen. Den flüssigen Teig 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen. Nach dem Kühlen ist er fester geworden und läßt sich einfach verarbeiten.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Puderzucker in einen tiefen Teller sieben. Aus dem Teig walnussgroße Stücke abnehmen und zügig zu Kugeln formen. Großzügig im Puderzucker wälzen (nicht abklopfen!) und die Teigkugeln mit großem Abstand zueinander auf das Backblech setzen. Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 14 Minuten backen. Herausnehmen, Kugeln auf dem Backblech etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig herunterheben und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.
In einer mit Back- oder Butterbrotpapier ausgelegten Metalldose aufheben, damit die Plätzchen weich und zart bleiben.
Sie schmecken herrlich nach Weihnachten!
Gruß Suse