Ich will ehrlich sein. Heute war ein langer Tag. Um sechs Uhr aufgestanden, saß ich bereits um acht Uhr auf dem Zahnarztstuhl. Das frühe Aufstehen bin ich noch nicht wieder gewöhnt. eineinhalb Stunden später saß ich wieder am Schreibtisch und versuchte Sätze in korrektem Deutsch in die Tasten zu hauen. Das gelang mir mäßig gut mit den ganzen HIntergrundgeräuschen, die drei Kinder im Fernunterricht verursachen. Ich frage mich, wann sie das Konzept „Innenstimme vs. Außenstimme“, das sie in ihren Kindergartentagen perfekt beherrschten vergaßen. Momentan scheint der Wettbewerb „Wer am lautesten brüllt und mit den Türen knallt hat Recht“ zu laufen. Ich habe den Startschuß verpaßt.

Um kurz vor zwölf fiel mir ein, daß sicher bald jemand mit einem „komischen Gefühl“ im Bauch neben mir auftauchen wird und sofortige Hilfe von mir einfordern würde. Also ab in die Küche. Doch was koche ich bloß? Oh nein, heute ist ja Freitag und das bedeutet: #Pfannkuchenfreitag. Wie jede Woche seit etwa 9 Jahren. Zum Glück dürfen es manchmal auch Varianten des herkömmlichen Rezeptes sein. Deshalb fabriziere ich heute zur Abwechslung mal Kaiserschmarrn. Und zwar mir Joghurt, für den etwas anderen Geschmack.

Demnach gibt es heute erneut ein Rezept. Für mich zum Dranerinnern und für Dich zum Ausprobieren, wenn Du magst.

Joghurtschmarrn

Joghurtschmarrn

Dank Eischnee wird der Joghurtschmarrn fluffig leicht.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Süßes Hauptgericht
Portionen 5

Zutaten
  

  • 5 Eier
  • 500 g Joghurt 3,5% Fett
  • 40 g geschmolzene Butter
  • 2 EL Zucker
  • 400 g Mehl
  • 1 pr Salz
  • 1 Schuß kohlensäurehaltiges Minneralwasser
  • 3 EL Butter zum Anbraten
  • Puderzucker zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • Teig zubereiten
  • Eier trennen und mit Zucker und Salz schaumig schlagen.
  • Unter kontinuierlichem Rühren abwechselnd Joghurt und Mehl unterrühren, bis die Masse klümpchenfrei ist. Ist die Konsistenz zu fest, noch ein wenig Milch unterrühren.
  • Eiweiß zu standfestem Eischnee aufgeschlagen.
  • Den Eischnee vorsichtig zusammen mit dem Mineralwasser unter die andere Eiermasse heben. Das geht gut mit einem Teigschaber
  • Einen Esslöffel Butter in eine Pfanne* geben und bei mittlerer Temperatur schmelzen lassen
  • Den Teig etwa 1,5cm hoch in die Pfanne gießen (nicht höher, sonst wird der Schmarrn nicht gar)
  • Nach etwa 6-7 Minuten die Bräunung der Unterseite kontrollieren.
  • Sobald der Boden beginnt zu bräunen, den Schmarrrn mit dem Pfannenwender vierteln und beim Wenden noch etwas Butter unter die Viertel geben.
  • Noch einmal 3-4 Minuten braten und dann alles mit zwei Gabeln (nicht bei beschichteten Pfannen) in Stücke zupfen.
  • MIt dem restlichen Teig ebenso verfahren.
  • Wer das Ganze karamellisiert haben möchte, gibt alles noch einmal zurück in die Pfanne, gibt 1 EL Butter und 2 EL Zucker hinzu und läßt das ganze etwa 2min karamellisieren.
  • Mit Puderzucker bestäuben und mit Apfelmus oder anderem Kompott servieren.
  • Anschließend den Kaiserschmarrn in mundgerechte Stücke zerrupft.

Notizen

*Ich brate den Kaiserschmarrn auf meinem großen Tepan, so kann ich die ganze Menge für 5 Personen auf einmal ausbacken.
Keyword Joghurtschmarrn
Rezept drucken
Joghurt Kaiserschmarrn
Ein ganzer Teller Pfannkuchenglück!

Esa war sehr lecker. Fanden sogar die Kinder. Und für den Fall, daß Dir lieber nach etwas Herzhaftem am #Pfannkuchenfreitag wäre, ich habe auch schon mal die herzhafte Version von Kaiserschmarrn zubereitet, das ist auch sehr lecker.

Ich hatte dann noch 10 Minuten, um meinen Anteil an der süßen Speise zu verdrücken, setzte dann meine Kopfhörer auf und lief mit Eine Stunde History von Deutschlandfunk Nova auf den Ohren in die Stadt hinunter zur Physiotherapie. Ich habe auf dem Hin- und Rückweg eine Menge über den Hamburger Hafen, der irgendwie ein Sehnsuchtsort ist, gelernt.
Meistens laufe ich ohne Ablenkung, heute war die bitter nötig, weil nichts rund lief. Aber morgen ist Wochenende und ein neuer Tag.