365 days of blogging

365 days of Blogging – 11

Schnee, Schnee, Schnee: Jetzt auch bei uns. Naja ein bißchen. Also es ist zumindest genügend gefallen, um die Autofahrer völlig zu verunsichern. Egal, die Kinder freut es. Schließlich wollen sie in diesem Winter noch mal Schlitten fahren. Seit langem war ich mal wieder mit meiner Rentner-Gang zur Gassirunde. Die zwischen

365 days of blogging

365 days of Blogging – 10

Heute habe ich einmal mehr gelernt, daß es Menschen gibt, die eine selektive Wahrnehmung haben und nur das aus den Worten anderer herauslesen, was sie gerne hören möchten. Und gleichzeitig aber null Gespür dafür haben wann es genug ist. Und ich muß lernen, daß ich niemanden ändern kann. Nur mein

Kleine weiche Hefebrötchen für die Lunchbox

Kleine weiche Brötchen

Ich backe seit einiger Zeit mein eigenes Brot. Mit Sauerteig und allem Drum und Dran. Allerdings ist mein Timing immer etwas schlecht und ich stehe morgens nach wie vor etwas ratlos vor dem leeren Brotkorb und ebenso leeren Brotboxen. Dem beuge ich jetzt mit diesen leckeren, kleinen Hefebrötchen vor. Doppelte

Familie am Meer in Norwegen

Supereltern? Gibt’s doch gar nicht!

Was sind eigentlich perfekte Eltern? Diese Frage stelle ich mir, seit ich den Aufruf zur Blogparade #Supermomdad gelesen habe. Die Veranstalter der Schweizer Elternbloggerkonferenz Swissblogfamily fragen: „Fühlst Du Dich als Supermom … Bist Du Superdad…?Schon beim Lesen stellen sich mir die Nackenhaare auf … Denn natürlich fühle ich mich nicht

Weiche Brotstangen zum Dippen

Wer mich kennt weiß: Wenn mein Gemütszustand extrem ist, dann muß ich backen. Und am liebsten backe ich mit Hefeteig. Den kann man so prima bearbeiten, ohne daß er Schaden nimmt. Und wenn dann auch noch was dabei rauskommt, was man gerne öfter machen kann, dann muß ich das natürlich