{Essen, Bücher, Kindersicht} 15.7.2016

 Die letzten Wochen vor den großen Sommerferein sind überfüllt mit Sommerfesten, Vorspielen und Urlaubsplanungen. Neben den ganzen Alltagsdingen. Dank Anna und den 5 Freitagslieblingen ist freitags ein Moment des Rückblicks auf die schönen Momente der Woche.   Lieblingsinspiration: Der Text Und gleich am Anfang kommt alles anders als geplant vom

Blond! Made in Nürnberg

BLOND! Made in Nürnberg

Böse Zungen behaupten in Nürnberg sei nichts los. Hier gehe nichts. Startups und junge Unternehmen hätten hier keine Chance. Geht nach Berlin sagt man den Menschen mit einem Kopf voller Ideen. Ehrlich? So schnell aufgeben? Nein! – Das dachte sich auch Kerstin Bauer, 1981 in eben diesem fränkischen Nürnberg geboren,

Rezeptekiste Focaccia

Foccacia {Soulfood}

Draußen ist es kalt, das Wetter ist mies und am liebsten würdest Du Dich im Bett verkriechen? Oder: In Dir drinnen ist es kalt, Dein Tag war so schlimm, daß Du ihn am liebsten sofort aus Deiner Erinnerung streichen würdest?

Wandern mit Kindern im Bayerischen Wald

Das Wanderwochenende in Bildern

Wandern mit Kindern im bayerischen WaldIch kann mich ja nie entscheiden welche Jahreszeit mir die liebste ist. Jede Jahreszeit hat Ihre schönen Seiten. Momentan finde ich den Herbst ganz angenehm. Er erdet mich irgendwie und Spaziergänge und längere Wanderungen tun gerade auch der Seele ausgesprochen gut. Den Tag der Deutschen

Septembergeschichten

An dieser Stelle möchte ich einmal im Monat die Texte vorstellen, die mich besonders berührt, inspiriert oder aus sonstigen Gründen im Gedächtnis geblieben sind. „Ich habe Depressionen und lasse mich nicht unterkriegen. Ich will in den Arm genommen werden und weinen.“ Märry schreibt ganz offen über Ihre Krankheit und was

Erste Hilfe Ausrüstung für Familien

Seit wir Kinder haben wollten wir uns ein Medizinschränkchen besorgen. Schließlich müssen Arzneimittel kindersicher aufbewahrt werden. Dieser „Wir wollen jetzt endlich mal!“-Zustand dauert nun schon neun Jahre. Die Medikamente, Pflaster und anderen Hilfsmittel sind in der ganzen Wohnung verteilt: Im Bad, im Kleiderschrank und in der Küchenschublade. Hier lagern hauptsächlich

Der Umgang mit der Wut

Manchmal bin ich so wütend und enttäuscht, daß ich am liebsten laut schreiend Teller an die Wand werfen möchte. Oder eine Tür eintreten. Keine Angst, Teller fliegen nicht, und meistens kann ich mich beherrschen was das Türeintreten betrifft. Mir entfährt dann lediglich ein etwas lauteres „Oaahhr!“ Meine Kinder beneide ich