Rindergulasch mit Nudeln

Der Weltbeste hatte sich am Sonntag Gulasch gewünscht und so haben wir am Samstagabend zusammen gekocht. Ich muß sagen, das ist echt entspannt wenn die Zwerginnen schlafen. Schon lange war uns die Muße bei der Essenszubereitung abhanden gekommen. Die Devise war: schnell was zu Essen auf den Tisch. Die Kriterien: Nahrhaft, gesund und für möglichst viele Zwerginnen lecker.
Der Weltbeste hat sich ans schnippeln gemacht, ich habe gewürzt und zusammen haben wir gerührt und sozusagen das „Reifen“ des Gulasch überwacht.
 Es hat lange Zeit geköchelt, aber das Warten hat sich gelohnt!


Saftiges Gulasch

400 g Zwiebeln abziehen und würfeln.
In ca. 4EL gutem Öl anschwitzen und dabei immer wieder rühren, damit nichts anbrennt.
Die Zwiebeln sollen schön gebräunt sein.

Dann mit 150ml Weißwein ablöschen, 

2 Knoblauchzehen hinzufügen und mit
1 TL gehacktem Kümmel,
TL gerebeltem Koriander,
1 EL Paprikapulver und
1EL Tomatenmark würzen.
Alles 30 min leicht köcheln lassen, bis der Alkohol verflogen ist.

Mit dem Pürierstab alles fein pürieren (evtl etwas Wasser zugeben)
Jetzt 500g Gulasch vom Rind in mundgerechte Stücke schneiden
und in das Zwiebelpüree geben.
Mit so viel Brühe (Fleisch- oder Gemüsebrühe) auffüllen,
bis das Fleisch fast bedeckt ist.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Alles auf kleiner Flamme ca. 3h köcheln lassen.
Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell mit etwas Sahne verfeinern.
Bei uns gab es dazu Nudeln.
Fazit: Der Weltbeste und Zwergin No.1 haben das Gericht geliebt, mir hat die Soße sehr gemundet und die beiden anderen Zwerginnen wollten nur Nudeln.
Gibt es trotzdem wieder.

Eine Frage bleibt: Wie kann ein Essen so lecker sein und dabei so unglaublich unfotogen?

Gruß
Suse

2 comments On Rindergulasch mit Nudeln

Leave a reply:

Your email address will not be published.