Carrot-Cake-Petits-Fours

Ich wollte mal kurz ein bißchen Käse kaufen.
Also rein in den Laden mit Zwergin No.3 auf dem Arm (doch, sie kann und will selber laufen. Aber das ist auch schon das Problem: sie möchte überallhin laufen, nur nicht dahin wo ich hin muß).
Natürlich ohne Tasche, da ja nur ein kleiner, mini Käseeinkauf geplant war. Und so ein Stückchen Käse paßt ja in die freie Hand. Oder?
Auf dem Weg zu den Milchprodukten schmiß sich das Zeitschriftenregal in mein Blickfeld. Genauer gesagt, fiel mein Blick auf die erste Ausgabe des Jahres der Lecker. Mich hat der Titel gleich angesprochen da es um Pasta ging. Also kurz aufgeschlagen und sofort ist mir das Rezept für die Carrot-Cake-Petits-Fours ins Auge gesprungen. um ein Haar wäre mir doch die kleine (zappelnde) Zwergin vom Arm gefallen (sie war einfach nur gelangweilt vom Blättern und wollte die versprochenen Gummibärchen sofort haben).
Und nachdem ich ja noch nach einem Rezept für meinen Norwegischkurs gesucht habe war das sozusagen perfekt.

So ganz überzeugt hat mich das Rezept nicht. Mein Kuchen war nach der angegebenen Zeit einfach nicht durch. Aber geschmacklich war er Top!
Ich habe aber den Zucker gehörig reduziert. Mir war das zu heavy mit dem Topping obendrauf.

Eine fleißige Helferin hatte ich auch. Was man auf dem Bild nicht sieht: Zwergin Nö.3 hat sich die Teigschüssel geschnappt und sich unter den Tisch verzogen um in Ruhe schlecken zu können. Danach hätte ich mir eine Kleinkindwaschmaschine gewünscht.
Carrot-Cake-Petit-Fours

200g Mehl 
400g fein geriebenene Möhren
3 gestr. Tl Backpulver
200g Zucker
1/2Tl gem. Vanille
1 Priese Salz
1/2 Tl Zimt
1/4l Öl
100g abgezogene, gemahlene Mandeln
300g Doppelrahmfrischkäse
7 EL  Schlagsahne
75g Puderzucker
30g Schokolade nach Wahl

Am Besten den Ofen auf 175°C vorheizen und ein tiefes Backblech (ca, 32x39cm) fetten.
Die Karotten fein reiben. Meine waren ein bißchen sehr wässrig und ich mußte sie vor der Verwendung noch ausdrücken.
Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille, Salz und Zimt gründlich vermischen und das Öl unterrühren.
Eier einzeln unterrühren.
Karotten und Mandeln unterheben.
Teig auf das Backblech geben und glattstreichen.
Im Ofen ca. 40 min (Achtung, ich spreche hier von MEINEM Backofen, Ihr kennt Euren selbst am Besten. Ich empfehle dringend die Stäbchenprobe!)
Den abgekühlten Kuchen aus dem Blech stürzen und einmal längs und einmal quer halbieren. (Jetzt habe ich vier Scheiben, die halb so groß sind wie das Backblech)
Frischkäse, 1 EL Butter und 3EL sahne mit dem Handrührer vermischen.
Puderzucker zur Mischung hinzufügen und das Ganze cremig aufschlagen.
Die Creme dritteln und zwischen die Böden srtreichen.
Das Ganze kaltstellen.
4 EL Sahne aufkochen und die Schokolade darin schmelzen und die Schokosoße abkühlen lassen.
Den Kuchen in Quadrate schneiden und mit der Schokosoße reichen,
Vorsicht, man kann locker mehrere Quadrate davon essen!
Gruß
Suse

3 comments On Carrot-Cake-Petits-Fours

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer